Rupert Neve Design Master Bus Converter
Rupert Neve Designs Master Buss Converter

06.10.2020

PRODUKTVORSTELLUNG - Rupert Neve Designs betritt ab sofort mit dem Master Buss Converter Dual Path A/D-Wandler / Limiter das Feld der Analog-Digital-Wandlung. Nach Angaben des Herstellers steht der MBC für „das ultimative Werkzeug zur Erzeugung digitaler Signale mit dem Klang, der Transparenz und der Leistung, die man von Rupert Neve Designs erwartet“. Er umfasst einen umfangreich ausgestatteten analogen Limiter, eine 24 Bit / 192 kHz-Wandlung mit wählbarer analoger Ansteuerschaltung für tonale Vielseitigkeit, eine hochauflösende Pegelanzeige, WordClock, analoge XLR-Eingänge sowie parallel anliegende AES-, S/PDIF- und TOSLINK-Ausgänge.

Die neu entwickelte analoge Ansteuerschaltung ermöglicht die Speisung des MBP-Wandlers entweder über einen übertragerlosen Class-A-Signalweg für größtmögliche Transparenz oder über speziell entwickelte Interstage-Audioübertrager mit variabler RND Silk Red- und Blue-Schaltung zur Anreicherung von Obertönen und Signalsättigung für weitreichende Klangverbesserungen. „Der MBC wurde für Höchstleistungen unabhängig von Genre oder gewünschtem Klangcharakter entwickelt. Der Schlüssel dazu liegt in der Qualität und der Anpassungsfähigkeit der analogen Ansteuerschaltung.“, so Rupert Neve Designs.

Die Compound Active Release Analog Limiter-Sektion des MBC verfügt über eine Class-A Line-Verstärkerstufe mit bis zu 20 dB, einstellbare Threshold- und Release-Werte und einen einschleifbaren Sidechain-Anschluss mit durchstimmbarem Hochpassfilter von 20 Hz bis 250 Hz. „Dadurch bekommen wir einen Limiter, der sowohl transparent ist als auch dazu in der Lage, den Pegel eines Tracks oder Mixes ohne Schaden an der Integrität des Quellmaterials anzuheben.“ Der Limiter kann wahlweise im Dual-Mono- oder im Stereo-Betrieb verwendet werden.

Die Wandler des MBC wurden „nach Jahren intensiven Hörens“ entworfen und stellen eine Weiterentwicklung des Designs im Rupert Neve Designs RMP-D8 dar, des Mikrofonvorverstärkers mit Dante-Anbindung von RND. Die Wandler werden über eine präzise gesteuerte, interne Clock mit minimalem Jitter und Phasenrauschen getaktet. Der WordClock-Anschluss erlaubt dem MBP auch, als „High-End Master-Clock für das gesamte Studio“ zu fungieren oder „sich bei Bedarf auf eine externe Master-Clock zu synchronisieren.“ Vier Referenzpegel-Kalibrierungsstandards von -14 dBfs bis -20 dBfs können zur Anpassung an externe Wandler gewählt werden. Diese werden über hochpräzise Widerstände mit relaisgesteuerten Schaltstufen geregelt.

Schließlich liefern zwei 22-Segment-Meter eine Pegelkontrolle des Eingangs zur Wandlerstufe. Diese stellen das „bislang höchstauflösende LED-Monitoring bei einem Produkt von Rupert Neve Designs“ dar und können mit wählbaren 1-Sekunden- oder 3-Sekunden-Peak-Hold-Optionen weiter angepasst werden. Die Pegelreduktion wird ebenfalls auf dem Frontpanel über ein Paar separater 8-Segment-LED-Meter abgebildet.

Alle technischen Daten des Master Buss Convertrers findet Ihr hier.


Das könnte Sie auch interessieren:


sE Electronics V7 MC1

Unika Stage-Serie SDI-1 Single Passive DI-Box

UNiKA SDI-1


Fostex TE-07

Cranborne Camden EC2 MicPre / Signalprozessor

Cranborne Camden EC2