SSL stellt Produktneuheiten auf der InfoComm 2018 vor

SSL stellt Produktneuheiten auf der InfoComm 2018 vor
SSL L100 Live-Konsole

20.06.2018

SSL Live mit Kompaktpult L100, Remote Tile Faderpack und Software Update V4.7

Live-Konsole L100

Die L100 ist die ideale Lösung für Anwender, die Wert auf eine überragende Audio-Performance legen, aber nur wenig Platz für ihr Pult zur Verfügung haben.

SSL Live Konsolen sind international mittlerweile ein etablierter Player auf zahlreichen Arena-Touren und Festivals sowie in prestigeträchtigen Installationen und in Houses of Worship. Rund um die Welt genießen die Pulte ein sehr hohes Ansehen für ihre überragende Audioqualität, den schnellen und flexiblen Workflow, die umfangreichen Netzwerkanbindungsmöglichkeiten und ihre hohe Betriebssicherheit. Die neue Einstiegskonsole L100 bietet den gleichen hohen Headroom und die gleiche SSL Tempest Audio Engine mit enorm geringer Latenz wie andere SSL Konsolen. Außerdem ist sie mit I/O-Optionen wie etwa SSL SuperAnalogue Stageboxes (via MADI oder DANTE), analogen und digitalen I/Os sowie Blacklight ausgestattet. Die SSL-Garantie der konsolenübergreifenden Showfile-Kompatibilität innerhalb der L-Range gilt selbstverständlich auch für die L100.

Kompakt und kraftvoll

Die L100 ist in einen kompakten 12 + 2 Fader Rahmen untergebracht. Sie bietet jedoch den gleichen schnellen Zugriff beim Layer-/ Bank-Wechsel und die gleiche Super-Q-Technologie wie die großen Konsolen. Damit wird sichergestellt, dass kein Kanal, keine Gruppe, kein AUX, kein VCA und kein Master zu weit von den Fingern des Technikers entfernt ist. Anwender, die mehr Fader benötigen, können die L100 zudem mit SSLs neuer Remote Tile (12-Fader Erweiterung) und – falls mehr Bildschirmfläche benötigt wird – mit einem externen Touchscreen und der zusätzlichen Tablet Control App erweitern.

Der 17”-Touchscreen bietet Zugriff auf alle Funktionen der Konsole und kombiniert diese mit den Quick Controls in der zentralen Fadereinheit, um eine intuitive, schnelle Hands-on-Hardware-Kontrolle zu ermöglichen. Mit dem integrierten Tablet Stativ in Kombination mit der jüngst veröffentlichten neuen Version der SSL TaCo Tablet Control App steht nun eine weitere Möglichkeit zur Verfügung, Kanäle oder das Effektrack-Processing der Konsole zu steuern. Die Mastersektion ist außerdem mit Funktionen wie Mute Group, Solo/Talkback, frei belegbaren Tasten und Automationsfunktionen ausgestattet.

Voll geladen

Die 96 Wege der L100 halten ausreichend Kapazitäten für jegliche kleine und mittlere Live-Produktionen bereit. Dank des flexiblen Aufbaus kann die Konsole mit bis zu 64 Eingängen, 36 AUX Sends, 12 Stem Gruppen, 12 VCAs und vier Master-Outs ausgestattet werden. Sollte das nicht genügen, ist darüber hinaus noch eine zusätzliche 4 x 32 Eingangs- und 12-Ausgangs-Matrix erhältlich.

Jeder L100-Weg bietet die komplette Range an Kanal-Bearbeitungsmöglichkeiten inklusive EQ, Dynamics, Röhrenemulation, Delay, All-Pass Filter sowie zwei Insert-Punkten. Und alles andere - wie etwa die große Auswahl an SSL Effekten für bis zu 24 Instanzen - hält das interne Effektrack der Konsole bereit.

Die SSL SOLSA PC App kann sowohl zur Online-Steuerung als auch zum Offline-Editing eingesetzt werden. Des Weiteren ist die Steuerung der SSL Live Konsolen mit Hilfe der SSL Live TaCo App über iPad und Android Devices möglich.

 

Remote Tile und Software Update V4.7

Mehr Fader

Das neue SSL Remote Tile ist eine 12-Fader-Einheit und ein einfacher Weg, eine SSL Live Konsole mit weiteren Fadern auszustatten. Neben SSL Konsolen kann der Faderpack auch an einen PC angeschlossen werden, auf dem die SSL SOLSA Steuer- und Konfigurations-App installiert ist. Die Remote-Einheit ist identisch mit den in den Pulten integrierten Fadereinheiten und bietet somit berührungsempfindliche 100mm Motorfader, Solo/Mute, Query und Select-Buttons, Quick Controls, individuelle Kanal LCD Displays und ein komplettes Set an Navigations-Buttons. Bis zu zwei Remote Tiles (also insgesamt 24 Fader) können via USB an jegliche SSL Live Konsolen oder SOLSA PCs angeschlossen werden.

Mehr als nur Hardware

Zusätzlich zur L100 und zum Remote Tile hat SSL Live die neue Software Version V4.7 vorgestellt, die mit erweiterten Kontrollmöglichkeiten wie etwa der Support von (SSL unterstützten) externen Touch Screens aufwartet. Techniker können nun die Overview- und Automations-Ansichten direkt über einen Touch Screen steuern, ohne dafür die Ansicht am internen Konsolen-Bildschirm wechseln zu müssen.

Mehr Kontrolle

Die neue Software erhöht den Funktionsumfang der TaCo App deutlich. Im Engineer Mode ermöglicht die TaCo App nun die Parametersteuerung des Path Processings (EQ, Dynamics, Panning, Delay, All-Pass Filter) und aller Effekte des konsoleninternen Effektracks. Diese neuen Möglichkeiten eröffnen dem Techniker die Freiheit, die TaCo App als Steuerinterface für L100 und L200 Livekonsolen zu nutzen, um PAs einzustellen, um den Monitor-Sound der Künstler zu steuern und diverse Aufgaben von der Bühne aus zu erledigen. Außerdem stehen dem Anwender mit Version V4.7 zusätzliche Query-Funktionen zur Verfügung.

Mehr Effekte

Neben den beschriebenen neuen Steuermöglichkeiten spendiert V4.7 den Konsolen auch neue Effekte. Dazu zählen ein Transfer Function Analyser Werkzeug, mit dem Räume oder Audiosysteme (von Lautsprechern bis Outboardprozessoren) akustisch vermessen werden können und ein neues Auto Pan Werkzeug, mit dem weitreichende Panningeffekte realisiert werden können.

SSL Live Konsolen

Die SSL Live ist das erste Live Sound System von SSL. Wie bei allen SSL Entwicklungen, hat SSL den weltbesten Live-Ingenieuren aufmerksam über die Schulter gesehen, ist den wichtigen Aspekten auf den Grund gegangen und hat dann einen frischen Ansatz gewählt. Die SSL Live bietet ein hervorragendes Nutzer-Interface, mit dem die heutige Arbeitsweise abgebildet werden kann. Sie stellt darüber hinaus eine Reihe von neuen Features vor, die Ihre Arbeit in Zukunft verändern werden.

Zum Produkt

Das könnte Sie auch interessieren:


Dan Dugan E-2


Warm Audio WA73-EQ


DPA d:fine


Rupert Neve Designs Portico II Channel